Tod’s, Prada, Versace – Isas Highlights von der Fashionweek in Mailand

Ich weiß, ich weiß, wir sind echt spät dran mit der Mailänder Modewoche, aber mit Oscars-Nachberichterstattung und Vorbereitungen für die 30. Kurier ROMY im April verschiebt sich derzeit leider alles ein bissl nach hinten.

Deshalb jetzt noch schnell ein kurzer Rückblick auf Milano – was mir auf den Runways besonders aufgefallen ist, was ich mir jetzt schon auf die Trendcheckliste schreibe und was zur Hölle da mit Edie Campbell los war.

Die schönste Farbpalette: Tod’s. Von Puderrosa bis Caramel, von Rosenholz bis Toffee, ein paar Sprenksel Leo, extrem viel butterweiches Leder. Ledertops, baggy Pants, Trenchcoats, ein Traum.

Edie Campbell am Tod’s-Runway. Schauen Sie sich das Bild bitte genau an und raten Sie dann, was dran nicht stimmen könnte. Ich wette, Sie kommen nicht drauf, es ist nämlich extrem absurd.

Aber erst noch ein Blick auf die Prada-Show. Miuccia Prada lässt auf ihren Herbst-Winter-2019-Kreationen überall Rosen sprießen.

Eine zum Teil schaurigschöne Angelegenheit.

Ob Miuccia da im Prada-Designstudio Nick Cave und Kylie Minogue laufen hatte? Bzw. kennt Kaia Gerber „Where The Wild Roses Grow“ überhaupt noch?

Zwei Beautytrends, die laut Miuccia im Herbst mal wieder ein Comeback feiern: adretter Mittelscheitel und gebleichte Augenbrauen. Cara Delevingne zeigt vor, wie’s geht. Ich bin NICHT überzeugt, sag ich gleich.

Platt as platt can. Volumen ist out.

Ganz anderer und wirklich erfreulicher Catwalktrend, in Mailand unter anderem sehr prominent bei Versace: die Rückkehr bekannter Gesichter. Bye-bye, austauschbare Teenie-Models, hello coole Frauen mit Persönlichkeit, Attitude, Charisma.

Wann hab ich bitte Stephanie Seymour das letzte Mal auf einem Runway gesehen? Für Donatella durfte die Modellegende „closen“…

… in einem Kleid, das an goldene Liz-Hurley-Zeiten erinnerte. Remember the Safety-Pin-Dress?

Nix gegen Gigi Hadid und Co. …

… aber hin und wieder auch mal „ältere“ Models (das bitte im abgehobenen Jugendwahn-Modelbusinesskontext zu verstehen, hat nix mit der realen Welt zu tun) zu sehen, das freut einen dann doch sehr.

Noch ein paar sehr bekannte Faces aus vergangenen Tagen. Shalom Harlow bei Versace.

Eva Herzigova bei Max Mara.

Tatjana Patitz bei Etro.

Guinevere Van Seenus bei Etro.

Tasha Tilberg bei Etro.

Kirsty Hume bei Ferragamo…

… und Georgina Grenville ebenfalls bei Ferragamo.

Und was war da jetzt noch mit Edie Campbell? Zur Erinnerung das Foto vom Tod’s-Runway.

Ja, das gilt in Mailand tatsächlich als „zu dick“. „Too big“ sei sie für einen der begehrten „Opening“-Slots, musste sich Edie Campbell von einem Label in Mailand anhören. Ich mein, geht’s noch??

Es sei „schwierig, ein von der Größe her passendes Outfit für sie zu finden“, bekam Edie als Begründung gesagt. Und das von einem Label, das ausdrücklich Mode für Frauen macht und nicht für Teenager. What????

Tod’s dachte da zum Glück anders und buchte Edie für „Closing“, grazie mille. Und damit arreviderci, Milano, bis zur nächsten Saison!

Fotos/Videos: @chiara_cubicciotto Instagram, @misslisaarmstrong Instagram, @prada Instagram, @justfashionworld Instagram, @kiik_photo Instagram, @gbydesigny Instagram, @caraeheh Instagram, @marchettisimone Instagram, @saori_vj Instagram, @lisfashionblog Instagram, @katherin2lisa Instagram, @ymag_at Instagram, @modelss.c Instagram, @leeoliveira Instagram

28. Februar 2019  / 13:17 Uhr  / by Isabella  / 0 Kommentare  / Labels New&Trendy

Kommentar schreiben

Du musst Eingeloggt werden um kommentieren zu können.

Jetzt Isa Trends Abonnieren?

Bitte E-Mail Adresse eingeben.

>>Abonnieren

MAGAZIN COVERS