Die Robinson-Insel de luxe: Sainte Anne Resort & Spa Seychelles

Stellen Sie sich vor, Sie landen als Robinson auf der einsamen Palmeninsel, aber es wartet schon ein Heer von „Fridays“, freundlich, lieb und immer extrem bemüht, den Aufenthalt zum Traumurlaub zu machen. Für mich war es die herrliche Alternative zum schrecklichen Osterwetter in Europa. Eigentlich wollte ich ja einen Report über die Seychellen schreiben, mit Island-Hopping und so, aber um die Wahrheit zu sagen: Ich wollt mich von der 220 ha großen Privatinsel, auf der Beachcomber sein „Sainte Anne Resort“ umweltgerecht in einen riesigen Palmenhain mit Hibiscus, Bougainvilleen, Frangipani und vielen anderen tropischen Blüten gebaut hat, einfach nicht mehr wegbewegen. Den Seychellen-Island-Hopping-Report gibt es also erst das nächste Mal, wenn ich wieder zurückkomme. Hoffentlich!

Warum ich eine „Eins plus“ gebe: Herrliches Barfuß-Feeling, unkompliziert mit „All-Inclusive“ der Luxusklasse. 3 Restaurants „pied dans l’eau“ direkt am Sandstrand. Die Bungalows schön und praktisch mit Indoor- und Outdoor-Rainfall-Duschen und extrem großen Badezimmern. Essen, Bar und vor allem (für mich immer wichtig) die Musik: Spitzenklasse. Ja, das Housekeeping hat manchmal nicht die richtige Anzahl Handtücher gebracht, und im Robinson-Restaurant haben wir mal etwas länger aufs Essen gewartet. But who cares, wenn die Füße im Wasser baumeln und eiskalter französischer Rosé oder südafrikanischer Weißwein die Wartezeit verkürzen 🙂 !

Die Insel Sainte Anne, nur 10 Minuten mit dem Boot von der Hauptstadt Mahe und insgesamt rund 30 Minuten vom pittoresken Inselflughafen der Seychellen entfernt (sehr angenehm!), ist ein Naturschutz- und Marinepark und ein beliebter Nestplatz für Meeresschildkröten. Außer dem Sainte Anne Resort gibt es auf dieser Insel nur Natur pur, Bewegungsmittel sind Fahrräder und für die ganz Faulen Elektro-Clubcars. Noch ein wichtiger Punkt: Die Anlage ist so weitläufig, dass man selbst bei Vollbelegung wie jetzt zu Ostern das Gefühl hat, auf einer Privatinsel zu sein.

Der Hoteldirektor des Sainte Anne Resort & Spa Seychelles, Norbert Couvreur, ist –bien sûr – Franzose, kommt aus Biarritz und ist seit 10 Jahren bei Beachcomber. Direktor Couvreur und sein Team sorgen für einen Wohlfühl-Aufenthalt in einem tropischen Naturparadies, wie man ihn sonst wahrscheinlich nur noch in der Südsee finden kann. Ich muss jetzt mal hinter das Geheimnis von Beachcomber kommen. Denn es sind nicht nur die schönen Plätze und der sorgenfreie All-Inclusive-Luxus, sondern eine ganz besondere Art der Gastfreundlichkeit und des Service, egal, ob im Shandrani in Mauritius oder jetzt hier auf den Seychellen.

Demnächst mehr über Beachcomber, hier mal einige optische Impressionen von meinen Ostertagen im Inselparadies.


Auf den Seychellen nennt man die Buchten und Strände übrigens „anse“. Das hier ist die „anse tortue“ (Schildkröte).


Ich als Nixe 🙁


Petit bateau für die Nixe


Besuch auf der Strandliege


Lunch – und die tres charmante Precious. Heißt wirklich so 😉 Der Hauswein hier nennt sich „The Beach House“ und ist ein herrlicher Sauvignon Blanc aus Südafrika. Supernettes Flaschenetikett.


La cuisine seychelloise im Hauptrestaurant, mit täglichem Chutney-Buffet


Seychelles Rum flavoured mit Vanilla oder Orange Peel oder Citron oder – my favorite – frischer Passion Fruit


Robinson-Restaurant


Mon Fleuri Fischrestaurant


Pied dans l’eau im Robinson-Restaurant. Tische stehen so nah am Wasser.


Wohnen wie Gott auf den Seychellen: Bungalow mit eigenem Pool


Privatgarten vor dem Haus, davor der Strand


Vielleicht hätt ich doch das Angebot von Seychelles Daily News annehmen sollen und einfach dort bleiben.

09. April 2013  / 13:01 Uhr  / by Isabella  / 1 Kommentar  / Labels Uncategorized, I Love, Best Places

1 Kommentar

  1. ohhh, beneidenswert. da wär ich jetzt auch gerne – auch wenn jetzt endlich der frühling bei uns kommen sollte!


Kommentar schreiben

Du musst Eingeloggt werden um kommentieren zu können.

Jetzt Isa Trends Abonnieren?

Bitte E-Mail Adresse eingeben.

>>Abonnieren

MAGAZIN COVERS